Das Bienen-Projekt

Das Bienensterben ist ein sehr aktuelles Thema. Pestizide, Nahrungsmangel und die Varroamilbe bedrohen die Bienenbestände. Warum ist das so bedenklich? Bienen sind nicht nur Honiglieferant. Sie leisten einen wertvollen Beitrag für unseren Planeten, indem sie die Pflanzen bestäuben. Das bedeutet, dass der Fortbestand unserer Pflanzenwelt von den Reisen der Biene von Blüte zu Blüte abhängig ist.

Wir – Messe Wels und Resch&Frisch – wollen der Natur etwas zurückgeben und einen kleinen Beitrag zum Fortbestand der Bienen und Pflanzenwelt leisten. Deshalb haben wir das Gemeinschaftsprojekt „Welser Honig Manufaktur“ ins Leben gerufen und bekennen uns als „BEE friends“, denn die Bienen liegen uns am Herzen.

Warum Bienen inmitten von Wels?

Städte stellen sich immer mehr als der ideale Raum für Bienen und Imkerei heraus. Man glaubt es kaum, aber im Gegensatz zu ländlichen Regionen ist die Auswahl an unterschiedlichen Blüten in der Stadt viel größer und vielfältiger. Das sichert den Bienen ein kontinuierliches Angebot an Nektar. Diese Nahrungsvielfalt wirkt sich positiv auf das Immunsystem der Bienen aus. Des Weiteren werden in den Städten keine großflächigen Pestizide eingesetzt, die schädlich für die Bienen sein können.

 

BEE friends

 

 

 

BEE Friends 

Wissen, was drinnen ist, ist unser oberster Grundsatz. Die Resch&Frisch Mission ist, nur gentechnikfreie, kontrolliert und lückenlos rückverfolgbare Rohstoffe für unsere Produkte zu verwenden. Unsere 350 österreichischen Landwirte versorgen uns mit Weizen, Roggen, Dinkel, Mohn, Kürbiskernen und vielen mehr. Regionalität wird bei Resch&Frisch schon immer groß geschrieben.

Seit geraumer Zeit ist das Thema Bienensterben medial präsent. Mit gutem Recht! Ohne die Biene gäbe es viele unserer Nahrungsmittel nicht mehr. Gemüse, Honig, Obst oder Kräuter – viele dieser Lebensmittel sind auf Bestäubung angewiesen. Bienen sichern somit die Ernteerträge! Mit dem steigenden Bewusstsein für dieses Thema wurden bereits in Österreich viele tolle Projekte für den Schutz der Bienen gestartet. Auch Resch&Frisch ist es ein Anliegen, sich für den Schutz der Bienen zu engagieren. Daher haben wir gemeinsam mit der Messe Wels die Welser Honigmanufaktur gegründet. Unser Ziel ist es nach dem Vorbild zahlreicher Urban Bee Projects international und national einen Welser Stadthonig zu etablieren. Unsere 10 Bienenvölker sind am Welser Messegelände angesiedelt und schwärmen direkt im Welser Stadtzentrum um Nektar zu sammeln und köstlichen Honig zu produzieren.

Dieses Projekt ist ein weiterer essentieller Schritt in unserer Rohstoffpolitik. Ich bin mehr als stolz, dass die Nachhaltigkeit einen zentralen Stellenwert in der Unternehmenspolitik von Resch&Frisch hat.

„Dem Schutz der Bienen geben wir einen Namen – Welser Honigmanufaktur.“

Georg Resch
Georg Resch, Geschäftsführer Resch&Frisch

BEE Friends 

Immer mehr Grünflächen müssen in den Städten neuen Bauten weichen. Wir, die Messe Wels haben uns als Ziel gesetzt der Natur wieder etwas zurück zu geben. Mit der Revitalisierung des Messeteichs und der neuen Grünachse zwischen Volksgarten und dem Tiergarten haben wir hierfür die ersten Schritte gesetzt. Nun möchten wir mit dem Bienenprojekt mit Resch & Frisch noch ein weiteres Zeichen setzen. Denn unverzichtbar für die Natur und ein intaktes Ökosystem ist die Arbeit von Bienen. Ohne Bienen wäre der Fortbestand unserer Pflanzenwelt nicht gegeben. Bienen sind nicht nur Honiglieferant, sondern leisten einen wertvollen Beitrag für unseren Planeten. Pestizide, Nahrungsmangel und die Varroamilbe bedrohen den Bienenbestand, deshalb möchte die Messe Wels einen Teil dazu beitragen dem Bienensterben entgegen zu wirken.

Der Standort des Bienenhauses der „Welser Honig Manufaktur“ wurde bewusst am Messegelände der Messe Wels gewählt, da diese zentral liegt und dadurch eine Schnittstelle zwischen Stadt und Land darstellt.

Die Bewusstseinsschaffung ist ein weiterer Faktor, warum sich die Messe Wels für das Projekt entschieden hat. Wir möchten damit einen Beitrag für Schulen, Kinder, Firmen und Vereine aber auch Privatgruppen leisten, indem wir ihnen die Möglichkeit bieten, sich über das Leben der Bienen bei uns Vorort zu informieren.

„Wir möchten der Natur etwas zurückgeben, denn Bienen liegen uns sehr am Herzen.“

Mag. Robert Schneider, Geschäftsführer Messe Wels GmbH
Mag. Robert Schneider, Geschäftsführer Messe Wels GmbH
…die Biene in ihrem Leben 8.000km fliegt – das ist von Wels bis nach Miami.

Für 1 kg Honig müssen die Bienen…

… 3kg Nektar eintragen,
… 450.000 Ausflüge machen
… 60.000.000 Blüten besuchen
… und 7 mal um die Erde fliegen.

Das essen Bienen…

Bienen sind absolute Veganer
Süße Pflanzensäfte,
wie der Nektar von Blüten und
Pollen gehören zu den wichtigsten
Nahrungsquellen.

…dass 1 Biene 1 km in 2 Minuten fliegt – das ist eine Geschwindigkeit von 30 km/h.
…dass 10 Bienen 1 Gramm wiegen – das entspricht einer halben Cent Münze.

Königin

Bereits als Larve bekommt die Bienenkönigin eine Sonderbehandlung und wird mit dem Gelee Royale gefüttert. Ihr ganzes Leben wird sie rund um die Uhr versorgt. Als einiziges Bienenwesen lebt sie bis zu 5 Jahre.

Warum ist die Bienenkönigin so wichtig?

Sie ist das einzige weibliche Wesen, das für Nachwuchs sorgen kann. Das bedeutet aber, dass sie von März bis August permanent Eier legen muss. Das sind pro Tag ca. 1200 Eier. Die Bienenkönigin sorgt im Volk für die Koordination, Sicherheit und den Zusammenhalt.

Drohne

Der Drohn ist das männliche Bienenwesen. Er entsteht durch ein unbefruchtetes Ei. Seine einzige Aufgabe besteht darin sich mit einer Königin zu paaren und nicht im Weg zu stehen. Dabei übernimmt er aber eine wichtige Rolle für das Gleichgewicht im Bienenvolk, vor allem was die Harmonie betrifft.

Arbeiterin

Die Arbeiterin erledigt alle anfallenden Arbeiten im Bienenvolk. Zu den alltäglichen Arbeiten gehöre Putzen, Aufräumen, das Umsorgen der Königin, das Aufziehen der Larven sowie das Bauen der Waben und die Herstellung von Honig.
Arbeiterinnen arbeiten rund um die Uhr. Sie kennen keine Freizeit. Ihre Lebenszeit beträgt aber nur ca. 4-6 Wochen.

Hier erhältlich

Im ersten Jahr der Welser Honigmanufaktur werden wir noch keinen Honig zum Verkauf anbieten.  Ziel unserer fleißigen Bienchen ist es jedoch, dass der Honig ab nächstes Jahr in ausgewählten Resch&Frisch Filialen zum Verkauf steht.

Sie möchten noch mehr über die Welser Honigmanufaktur erfahren?  Wir bieten kostenlose Führungen mit unserem Imker für Gruppen, Schulklassen etc. durch unsere Welser Honigmanufaktur.

Anfragen bitte an die folgende Emailadresse senden: welserhonigmanufaktur@resch-frisch.at

 

Im Bienenhaus leben:

  • im Winter
    ca 100.000 Bienen
  • im Sommer
    ca. 600.000 Bienen

…in 10 Bienenstöcken
und produzieren pro
Jahr 250 – 300kg Honig.

Biene Linie